La Cité de Carcassonne

Mit etwas Verspätung starteten wir in den Tag. Irgendwie hatten alle verschlafen.

image

Nach 25 Minuten Fußweg – man hätte auch mit der Tschu Tschu hoch fahren können – kamen wir in La Cité an, dem eigentlichen Highlight von Carcassonne. Die Ursprünge gehen auf das 12. Jahrhundert zurück, 700 Jahre später wurde es aufwendig restauriert. Die Altstadt besteht aus vielen kleinen und niedlichen Geschäften, die Süßigkeiten, handgefertigtes oder Souvenirs anbieten. Unser Reiseführer hat uns bereits gewarnt, dass es voll werden würde, es war auch viel Begängnis, aber man schaffte es dennoch einige völlig verlassene Straßen zu finden.

image

Am Nachmittag wurde die Heimreise angetreten, zurück nach Trébes, wo wir sehr leckere Muscheln und Hamburger gegessen haben und auch übernachten werden. Ich glaube in Frankreich findet sich kein schlechtes Restaurant oder ein schlechter Bäcker, zumindest wir haben bisher immer exzellente Küche erlebt. Isst man um die Mittagszeit, ist es auch nicht teuer.

image

So viel gespielt wie in diesem Urlaub habe ich noch nie! Das liegt allerdings auch an den vielen neuen Spielen (u. a. Spiel des Jahres von 2013, Hanabi).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s